Rennpremiere des neuformiertem Leiper eSports-Team auf der legendärsten Rennstrecke der Welt.

Das vielleicht härteste Rennen der Welt steht an – die 24 Stunden vom Nürburgring sind auch in der virtuellen Rennsportwelt einer der größten Herausforderungen die man sich stellen kann. Gefühlt unendlich viele Kurven und Höhenmeterunterschiede sowie Bodenwellen, hohe Curbs und keine Auslaufzonen machen diese Strecke so besonders und einzigartig.

Es könnte für unser Team wahrscheinlich keine bessere Rennpremiere geben. Denn wenn am Wochenende ungefähr 1500 Teams ihre virtuellen Motoren starten, sind auch zwei Fahrzeuge von Leipert eSports mit dabei.

Man verzichtet auf die großen Klasse der SP9 (GT3-Rennwagen) und hat sich für die kleineren Klassen entschieden.

Das größte Potential hat hier wohl das TCR Team im Audi RS3 LMS. Hier greifen Kai, Sebastian, Sandro, Markus und Rene ins Lenkrad. Im Rahmen der vVLN oder DNLS hat man bereits mehrfach gezeigt, dass man mit den ganz großen mithalten kann. Dementsprechend optimistisch blickt man auch ins Rennen wie Teamchef Kai berichtet:
„Natürlich haben wir eine gute Grund-Pace und können durchaus etwas erreichen, wenn alles klappt. Aber diese 24 Stunden sind knallhart – ein Fehler und das Rennen ist gelaufen. Zudem haben wir kaum Erfahrungen was die Dunkelheit angeht. Der Verkehr ist für alle ebenfalls eine große Gefahr, hier brauchen wir ein gutes Auge und die Rücksicht der schnelleren Klassen“.

Das zweite Team nimmt im Cayman GT4 aus dem Hause Porsche Platz. Hier wechseln sich Ronny, Stephan, Steffen, Marian und Marc hinter dem Lenkrad ab. Der GT4 ist im Team noch ein kleines Fragezeichen, da man erst wenige Kilometer mit dem Fahrzeug unter die Räder genommen hat. Dennoch schaut man zuversichtlich ins Rennen, wie Marc berichtet:
„Wir haben in den letzten Tagen viel getestet und am Setup geschraubt. Die Jungs können das Auto sicher bewegen und die Zeiten sehen auch nicht allzu schlecht aus. Wir wollen sicher durchfahren ohne großes Risiko zu gehen und dann schauen wir am Sonntagmorgen einfach, wo wir stehen. Die neuen Teamfarben machen sich auf dem Auto auf jeden Fall sehr gut!“

Wir werden live aus beiden Autos streamen. Die Links werden pünktlich zum Rennstart am Samstag (ca. 15:30Uhr) veröffentlicht.

Schaltet ein und drückt uns die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.