Dahara Lauf #10

25. September 2021

Am Dienstag wurde der Sieger des 10. und damit letzten Lauf der Dahara GT-Team Liga gesucht. Zu Gast waren wir in den USA auf der Strecke Raod America.
Für Leipert eSports gingen dabei Rico und Danilo für das Team Leipert yellow und Robin und Jannik für das Team Leipert eSports an den Start. Für Jannik und Robin war der 3. Platz in der Gesamtwertung bei einem guten Teamergebnis durchaus möglich, was auch eine gewisse Spannung im Rennen versprach.

Die Qualifikation verlief wie so häufig in dieser Saison mit gemischten Gefühlen bei dem Blick auf das Endergebnis. Rico und Danilo landeten auf den Plätzen 3 und 4. Robin und Jannik auf den Plätzen 6 und 14. Aufgrund des Abstands zu den vorderen beiden Plätzen war auch für das Rennen klar, dass es an diesem Tag nur darum ging, welcher Fahrer das Treppchen komplettieren würde.

Der Start des Rennens verlief ruhig und ohne nennenswerten Vorkommnisse. Somit beendeten Rico, Danilo und Robin die erste Runde auf den Plätzen 3-5 und Jannik auf Platz 13. Auch mussten wir Laufe des ersten Stints leider hinnehmen, dass die Fahrer auf den ersten beiden Plätzen schnell einen größeren Abstand zwischen sich und unserem Dreiergespann gebracht hat. Rico kommentierte die Situation im Rennen und kurz und knapp: „Da machste nix, da guckst de nur zu“. Am Ende des ersten Stints kam unser Dreiergespann dann auch ungefährdet auf den Plätzen 3-5 sowie Jannik auf P11 an die Box.

Am Ausgang der Boxengasse, nach den ersten Boxenstopps, kamen Rico und Danilo nebeneinander aus der Box. Da keiner der beiden Vollgashelden nachgeben wollte, zwang die weiße Linie Danilo dann doch dazu das Gaspedal zu lösen und Rico den Vortritt zu lassen. Robin konnte etwas Zeit in der Box gut machen und konnte so in den ersten Runden des zweiten Stints dann wieder dicht auf Rico und Danilo aufschließen. Jannik kam nach seinem Boxenstopp bis auf P 10 nach vorne. Leider zwang ihn eine kleine Unachtsamkeit dann doch dazu wieder ein paar Plätze herzugeben. So kämpfte Jannik sich erneut Runde für Runde durch das Feld, bis er schließlich wieder auf P12 liegend an die Box kam.

Im letzten Stint entschieden Rico, Robin und Danilo sich dann doch dafür gegeneinander frei Rennen zu fahren und das langweilige Spritsparen sein zu lassen. So führten Robin und Rico Runden lang nebeneinander durch diverse Kurven. Leider ereilte Robin 3 Runden vor Schluss ein Dreher am Ende der Runde, sodass Rico und Danilo fortan alleine den Kampf und den letzten Platz auf dem Treppchen führten. Dabei hatte Danilo das bessere Ende für sich, wobei Rico durch einen Dreher leider noch am Ende auf den 7. Platz abgerutscht ist. Um in der Gesamtwertung noch eine Chance auf P3 zu haben, machte Danilo dann den Rubens Barrichello für Robin, getreu dem Motto „let him pass for the championship“. Jannik belegte trotz eines zusätzlichen Stopps am Ende dennoch einen guten 15. Platz.

Somit endete damit eine für durchaus erfolgreiche 1. Saison der Dahara GT Liga. Im Gesamtranking erreichten unsere beiden Teams am Ende die Plätze 2 und 5. Wir gratulieren auch auf diesem Weg dem siegreichen Team von Phoenix eSports und möchten uns bei Maximilian Müller für spannende und gut organisierte Saison bedanken.